phpAG  -  Webentwicklung » Startseite

Herzlich Willkommen

Neues entsteht nicht durch den Intellekt, sondern durch den Spielinstinkt, der aus innerer Notwendigkeit agiert. Der kreative Geist spielt mit den Objekten, die er liebt.

Zitat: C. G. Jung

Über die (meine) Art (Kunst?!) der Entwicklung von Websites

schiefes Haus, A. Fiedler

Das Internet unterliegt einem steten Wandel!

Ähnlich wie im Bereich der Hardware, ist oft die Technik von heute morgen schon veraltet. Immer neue Browser-Generationen können immer mehr und das auch noch schneller.

Als "meine" Zeit im Internet begann, war ASP (Active Server Pages) die Sprache der Profis, PHP (rekursives Akronym für "PHP: Hypertext Preprocessor", Backronym aus "Personal Home Page Tools" ; Quelle: Wikipedia) war todgesagt. Websites wurden noch mit Frames gestaltet, CSS (Cascading Style Sheets) kannte kaum jemand, Gestaltung mit Flash war absolut in, aber wegen der langen Ladezeiten auch schnell wieder verpönt. DSL war Luxus, Modem-Anbindung gängig, Flatrates kamen gerade erst auf.

Wenige Jahre später - DSL hatte das Modem bereits verdrängt und war zur Selbstverständlichkeit geworden - waren Frames nicht mehr aktuell; Alles wurde durch sichtbare oder unsichtbare Tebellenstrukturen aufgebaut. Aus unzähligen kleinen Grafiken setzte man das Gesamtbild einer Website zusammen - ählich einem Puzzle.
Wohl dem, der DSL nutzen konnte! Wem das versagt war, musste oft längere Wartezeiten in Kauf nehmen um eine Website in ihrer vollen Gestaltung zu betrachten. Die Style-Möglichkeiten mit CSS wurden immer umfangreicher, Javascript ermöglichte den dynamischen Einfluss auf Webseiten und diverse, animierte GIF's gab es wie Sand am Meer.

Heute sind Tabellenstrukturen OUT, animierte GIF's fast verdrängt. Man achtet auf gute Farbkontraste, abgestimmte Farbpaletten. Suchmaschinenoptimierte Websites mit Barrierefreiheit sollen es jedem User und jedem Crawler ermöglichen, den Inhalt einer Website aufnehmen zu können. RSS-Feeds, Youtube-Videos, Twitter und Blogs - Web 2.0 ist da! Und wie schon zu Beginn des WWW finden Hacker immer neue Türen für ihre Schädlinge (Viren) und immer neue Technik wird dagegen gesetzt. Ein ewiger fortwährender Kreislauf ...

Ich versuche nicht, etwas zu schaffen, was es bisher nicht gab!

Ich bemühe mich, auf dem aktuellen Stand der Entwicklung zu bleiben und mit klarer wenn auch klassischer Strukturierung übersichtliche, verständliche und funktionale - auf die Inhalte und Zielgruppen ausgerichtete - Websites zu gestalten.

Je nach Notwendigkeit ist die Arbeit mit Datenbanken (MySQL) ebenso selbstverständlich wie die Gestaltung mit Hilfe von CSS. PHP ist für mich die Basis jeder Website, da in reinem HTML der Wartungsaufwand schon bei 5 Unterseiten zum unsinnigen Zeitvertreib wird. Auf die Bedürfnisse des Betreibers angepasste, administrative Bereiche bzw. CMS (Content-Management-Systeme) sind mein Fable.

Das Hobby zum Beruf machend darf ich mich nach abgeschlossenener Fortbildung nun endlich gelernter Webentwickler nennen - fehlt nur noch die Anstellung passend zur Einstellung Smilie !!!